Zum Inhalt springen
 

Welttag des Augenlichts - Bayr: „Augenlicht retten – Armut beseitigen“

Utl.: 8. Oktober ist Welttag des Augenlichts – Dank an NGO „Licht für die Welt“

„Es gibt einen Zusammenhang zwischen Armut und Augenlicht. Bei qualifizierter Versorgung könnten drei Viertel aller Sehbehinderungen geheilt oder vermieden werden. Und in vielen Ländern des globalen Südens führt Blindheit zu Armut. Menschen mit Sehbehinderungen haben es viel schwerer, sich und ihre Familien zu versorgen“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages des Augenlichts am 8. Oktober fest. ****

„Der Welttag des Augenlichts ist eine gute Gelegenheit, um den Scheinwerfer auf die österreichische Organisation ‚Licht für die Welt‘ zu lenken: Sie setzt sich professionell und engagiert für Menschen mit Behinderungen im globalen Süden ein. Ich danke der NGO ‚Licht für die Welt‘, dass sie seit 1988 ein verlässlicher Partner im Einsatz für mehr soziale Gerechtigkeit ist und wünsche alles Gute“, gratuliert Bayr zur erfolgreichen Arbeit der Nicht-Regierungsorganisation. (Schluss) bj

 

Rückfragehinweis:

   SPÖ-Parlamentsklub

   01/40110-3570

   klub(at)spoe.at