Zum Inhalt springen
 

Bayr zum Zuckerrübengipfel: MERCOSUR würde Zuckerimporte steigern

Utl.: MERCOSUR-Abkommen schadet Mensch und Umwelt

„Durch das MERCOSUR-Abkommen würden Importe von Zucker- und Bioethanol in die EU ansteigen. In den MERCOSUR-Ländern wird unter niedrigen sozialen und ökologischen Standards Billigzucker produziert. Hoher Einsatz von Pestiziden zerstört die Umwelt und gefährdet Menschen“, mahnt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin anlässlich des heutigen Zuckerrübengipfels und fordert abermals die Regierung auf, das MERCOSUR-Abkommen nicht zu unterzeichnen. Das Parlament hat sich bereits gegen das Abkommen ausgesprochen.

„Dass Ministerin Schramböck generell zu mehr Konsum aufruft, ist unverständlich. Gerade bei Zucker ist von einem gesteigerten Verzehr abzuraten. Mehr Zucker und mehr Konsum machen die Welt keinen Deut besser, das Gegenteil ist der Fall“, kommentiert die Abgeordnete die Aussage der Wirtschaftsministerin. (Schluss) up

 

Rückfragehinweis:

   SPÖ-Parlamentsklub

   01/40110-3570

   klub(at)spoe.at

   https://klub.spoe.at