Zum Inhalt springen
 

Bayr: Pressefreiheit gerade in der Krise!

Utl.: 3. Mai ist Internationaler Tag der Pressefreiheit

„Gerade in der Krise ist es besonders wichtig, dass JournalistInnen frei arbeiten können. Dazu gehört auch, dass Qualitätsjournalismus ausreichend finanziert ist“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit am 3. Mai. In Krisenzeiten seien richtige und umfassende Informationen zur aktuellen Situation, zu Verhaltensregeln und zu Analysen besonders wichtig. ****

„Es ist besorgniserregend, dass in einigen Ländern überschießende Fake-News-Regulierungen die Pressefreiheit einschränken und dass in der Krise bereits fast 40 JournalistInnen festgenommen worden sind“, kritisiert Bayr den restriktiven Umgang mit den Medienschaffenden und beruft sich auf die Daten des Internationalen Presse Instituts (IPI). (Schluss) lp

 

Rückfragehinweis:

   SPÖ-Parlamentsklub

   01/40110-3570

   klub(at)spoe.at

   https://klub.spoe.at