Presseaussendungen

07.07.2020

Favoriten – Bayr fordert konsequentes Vorgehen des Bundes gegen Rechtsextremismus

Die Favoritner SPÖ-Abgeordnete Petra Bayr forderte am Dienstag in der Nationalratsdebatte zu den Ausschreitungen in Favoriten ein konsequentes Vorgehen gegen Rechtsextremismus. „Dazu braucht es eine ordentlich funktionierende Dokumentationsstelle für Rechtsextremismus und eine gut funktionierende und personell ausreichend ausgestattete Polizei“.
07.07.2020

Roter Pullover Auszeichnung für Favoritner "Gleis 21"

FAVORITEN. (kp). Alljährlich vergeben die Favoritner SPÖ-Frauen den "Roten Pullover" gegen die soziale Kälte. Dabei werden Aktivistinnen und ehrenamtlich Tätige geehrt, die sich für die Schwachen einsetzen und ein wenig Hoffnung in das Leben der Menschen bringen, die vom Schicksal getroffen wurden.
02.07.2020

„Abtreibungspille“ bald verschreibbar

Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) genehmigt laut der Frauensprecherin der Grünen, Meri Disoski, und der SPÖ-Nationalratsabgeordneten Petra Bayr den Antrag auf Verschreibbarkeit der „Abtreibungspille“ Mifegyne durch Gynäkologinnen und Gynäkologen. Damit wird das Medikament auch außerhalb von Krankenhäusern und Ambulanzen erhältlich.
02.07.2020

Bayr begrüßt leichteren Zugang zum medikamentösen Schwangerschaftsabbruch

„Endlich ist es möglich, dass Frauen eine ungewollte Schwangerschaft innerhalb der ersten neuen Wochen niederschwellig durch einen medikamentösen Abbruch beenden. Lange hat es gedauert, die Erleichterung ist groß“, gegrüßt Petra Bayr,
30.06.2020

Bayr: Frauen und Mädchen haben die gleichen Rechte wie Männer und Burschen

„Menschenrechtsverletzende Praktiken, die oft als ‚Tradition‘ bezeichnet werden, müssen weltweit ein Ende finden“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung und Mitglied der überparteilichen parlamentarischen Gruppe #parlaandsex anlässlich der Präsentation des Weltbevölkerungsberichtes 2020.
26.06.2020

For a modern contraception accessible to all

All types of modern contraception, including long-acting reversible contraception “should be accessible and affordable for everyone”, irrespective of their sex, social or national origin and any other status, and should be “accompanied by reliable advice and information”, the PACE Standing Committee said today.

Medienberichte

07.07.2020

Roter Pullover Auszeichnung für Favoritner "Gleis 21"

FAVORITEN. (kp). Alljährlich vergeben die Favoritner SPÖ-Frauen den "Roten Pullover" gegen die soziale Kälte. Dabei werden Aktivistinnen und ehrenamtlich Tätige geehrt, die sich für die Schwachen einsetzen und ein wenig Hoffnung in das Leben der Menschen bringen, die vom Schicksal getroffen wurden.
02.07.2020

„Abtreibungspille“ bald verschreibbar

Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) genehmigt laut der Frauensprecherin der Grünen, Meri Disoski, und der SPÖ-Nationalratsabgeordneten Petra Bayr den Antrag auf Verschreibbarkeit der „Abtreibungspille“ Mifegyne durch Gynäkologinnen und Gynäkologen. Damit wird das Medikament auch außerhalb von Krankenhäusern und Ambulanzen erhältlich.
26.06.2020

For a modern contraception accessible to all

All types of modern contraception, including long-acting reversible contraception “should be accessible and affordable for everyone”, irrespective of their sex, social or national origin and any other status, and should be “accompanied by reliable advice and information”, the PACE Standing Committee said today.
26.06.2020

Standing Committee adopted Resolution: For a modern contraception accessible to all

All types of modern contraception, including long-acting reversible contraception “should be accessible and affordable for everyone”, irrespective of their sex, social or national origin and any other status, and should be “accompanied by reliable advice and information”, the PACE Standing Committee said today.
23.06.2020

Corona-Strafen: Nehammer lehnt General-Amnestie ab

Die Tausenden landesweit verhängten Corona-Strafen sorgen weiter für Diskussionsstoff: Hatte sich Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) zuletzt für eine „gemeinsame Linie“ aller Bundesländer bei Strafen für Verstöße gegen Corona-Regeln ausgesprochen, sprach sich Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstag gegen eine generelle Aufhebung aller Corona-Strafen aus. SPÖ, FPÖ und NEOS können sich hingegen eine General-Amnestie vorstellen.
20.06.2020

Forderungen nach anderer Flüchtlingspolitik

"Humanitäre Verantwortung, die über Hilfslieferungen hinaus geht": Appelle zu Aufnahme von Flüchtlingen und mehr Hilfe vor Ort.